top of page
  • AutorenbildJasmin

Einfach mal abschalten ... Tipps für einen entspannten Feierabend

Aktualisiert: 24. Feb.

Microcosmos Partnerschaft und die Last der Verantwortung. Ganz entspannt in den Feierabend starten und den Arbeitsalltag hinter sich zu lassen - einfach mal abschalten ist oft nicht so leicht.

Mit diesen Tipps können Sie Ihren Kopf freibekommen und für ein entspannteres Miteinander sorgen.


Das Weltwirtschaftsforum (WEF) hat 2022 für den Global Gender Report berechnet, dass es ca 131 Jahre dauern wird, bis sich die Geschlechterlücke schließt.


Endlich Feierabend, Nach Hause, Abendessen. Wir sind ständig erreichbar. Unser Privat- und Berufsleben sind ineinander verzahnt. Als Selbständiger bist du ein 24/7 Allrounder. Immer erreichbar sein, nie abschalten können, das Wohl anderer über das eigene zu ziehen. Kennst Du das?

Wenn wir nicht aufpassen, landen wir irgendwann unbewusst in einer Mental Load Falle. Unser Körper signalisiert uns schnell, wenn etwas nicht stimmt. Schlafstörungen, unsere Gedanken kreisen auf Hochtouren, unser Körper empfindet Stress und auf Dauer ist das sehr ungesund. Folgen: Burnout oder Erschöpfung und Depression, aufgrund von hohen Erwartungen uns selbst und anderen Gegenüber. Es gelingt es uns immer weniger ein STOPP-SCHILD aufzustellen und Grenzen zu ziehen.


Mütter und Frauen sind Allrounder - sprich wir denken immer für alle in der Familie an alles und landen dann unbewusst in einer sogenannten Mental Load Falle - Unwohlsein, Erschöpfung - keine Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben und die Herzmenschen um uns herum. Irgendwie muss ich dann oft an Kali denken, die indische Göttin mit den vielen Armen und ich sage zu meinem Freund:


Einkauf, Müll und Hausaufgaben - Arzt Termine, Elternabend - Kleidung, Wäsche und Geschenke - Steuer, Versicherungen, Urlaubsplanung


und Du steigst ins Auto mit mir wenn wir in den Urlaub fahren und lachst: "warum schleppen wir 10 Koffer mit uns - wir bräuchten einen Bus" und freust dich aber dann wenn wir während der Fahrt Würstchen oder selbstgebackene Kekse essen und wir während des Urlaubs alles dabei haben,was MANN so braucht.

Ich sage zu Ihm: "mein Job ist Hausfrau, Versicherungsangestellte, Bankkauffrau, Einkäufer, Haushälterin, Liebende und Animateuer und das alles unbezahlt". Er staunt und reisst die Augen auf.


Ein Gernerationsproblem. Was wurde uns vermittelt und wie sind wir aufgewachsen?


Wie managt man Werte, Karriere und Selbstverwirklichung sowie Familie?


Umso wichtiger ist der Feierabend als harte Grenze für unsere Gesundheit.

Um abzuschalten sind Routinen wichtig und eine faire Verteilung der Verantwortung zwischen beiden Partnern für eine gerechte Balance und Entlastung.

Eine aufgestellte Map kann helfen. (Test über equalcareday.de)


Was hilft ist reden.

Prioritäten finden und Kompromisse eingehen geht immer. Es lohnt sich mit dem Partner über Erwartungen, Sorgen und Wünsche zu sprechen. So können Sie sich zum Beispiel 10Minuten nach der Arbeit für sich selbst nehmen: Beine hochlegen, durchatmen, Musik hören.


Sprechen Sie danach mit Ihrem Partner oder der Partnerin über die Arbeit und das Erlebte in einem festen Zeitfenster und einer Handy freien Zone, wo beide aussprechen können was den jeweiligen bewegt und was er erlebt hat, Ca. 10 Minuten Er, 10 Minuten Sie.


Es hilft zu wissen, "ich bin nicht allein mit all dem"

Wichtig ist allerdings, dass sich beide darauf einlassen können und wollen.


Fragen, Routinen und eine Wochenplanung:


  • "Wer macht was? (in kleinen Häppchen abarbeiten)

  • Wer kümmert sich darum, dass es gemacht wird?" (Woche strukturieren)

  • "Muss der Haushalt heute kommplett erledigt werden? Kann das auch bis morgen warten?

  • Wie oft fällt die Aufgabe an? Täglich - Wöchentlich - jährlich?

  • Was ist uns wichtig? Was ist uns weniger wichtig?

  • "Worauf freue ich mich/Du besonders?"


Sinnvoll ist auch Aufgabenbereiche immer mal wieder zu tauschen, um Inselwissen zu vermeiden und Verantwortung zu teilen und beide Partner zu entlasten. So leben Sie Ihren Kindern vor, dass Papa genauso gut eine Geburtstagsparty schmeißen kann und Mama den Fahrradsattel einstellen oder den Schlauch reparieren kann.


Wer Sorgearbeit teilt:

  • hat Zeit für sich selbst

  • hat volles Mitspracherecht

  • hat eine gute Beziehung zum Kind

  • muss nicht in festen Rollenmustern leben

  • hat einen glücklichen Partner - und ist am Ende selber glücklicher


Kinder lernen Selbstführsorge und können so ungezwungen und sorgenfrei in eine Zukunft geführt werden. Es geht darum, dass sich jeder wohlfühlt - weniger Perfektion und Zeiteffizenz. Damit wir auf unangenehme Fragen einfach lässig antworten: "Ja, ich habe heute einen Tiefkühlkuchen mitgebracht, damit ich mal endlich Zeit hatte für Nichts."



Routinen für einen entspannten Feierabend
Einfach mal abschalten

Schaffen Sie Routinen:


alle Themen die die Arbeit betreffen, sind ab einer gewissen Uhrzeit tabu







Routinen für einen entspannten Feierabend
ausgepowert

Abends total ausgepowert?


Es ist vollkommen in Ordnung, Hausarbeit auf einen anderen Tag zu verschieben







Tipps für einen entspannten Feierabend
Durchatmen - frische Luft

Frische Luft - Durchatmen


ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft (kurz vor dem Zubett gehen) macht den Kopf frei, erdet und sorgt für einen Perspektivwechsel. Den Focus auf kleine Dinge des Lebens richten, löst Glücksgefühle aus

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page